CSD-Motto: "Akzeptanz! Was sonst?"

CSD-Motto "Akzeptanz! Was sonst?"Der Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart steht 2015 unter dem Motto "Akzeptanz! Was sonst?".

Akzeptanz und Gleichberechtigung von homo- und bisexuellen Menschen sowie der Vielfalt von Geschlecht ist auch 2015 noch kein Selbstläufer. Vielmehr scheint die Diversität unterschiedlicher Lebensweisen zum Teil als ängstigend oder gar bedrohlich wahrgenommen zu werden. Sie wird oftmals nur geduldet und darf zwar hinter verschlossenen Türen stattfinden – aber bitte nicht öffentlich, bitte nicht sichtbar. Und bitte nicht darüber sprechen.

Keine Frage, in den vergangenen Jahren hat sich vieles hin zum Positiven entwickelt – sowohl in der Gesetzgebung als auch im gesellschaftlichen Umgang. Dennoch treten Unwissenheit, Angst, Intoleranz, Ablehnung und Hass auch heute noch offen zu Tage. Ein Blick in Petitionen, Online-Foren, Zeitungskommentare und auf diverse Demonstrationen genügt, um zu realisieren, dass Teile unserer Gesellschaft in Bezug auf Homosexualität und Geschlechtsidentität ihre liebe Not mit der Akzeptanz haben. Wenn überhaupt, dann wird diese Vielfalt höchstens toleriert, also erduldet. Sätze wie "Ich habe ja nichts gegen Homosexuelle, aber..." oder "Man wird ja wohl noch sagen dürfen..." sind zwar vordergründig in Watte gepackt, zeugen aber von einer ablehnenden Haltung gegenüber LSBTTIQ-Menschen und ihren berechtigten Belangen.

Für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen bleibt das gesellschaftliche Ziel jedoch klar im Fokus: "Akzeptanz! Was sonst?".

Plakatmotiv zum CSD Stuttgart 2015

Das diesjährige CSD-Motto verleiht dem Ringen um Gleichberechtigung, Anti-Diskriminierung und Respekt deutlichen Ausdruck. Menschen nur zu tolerieren, sie also höchstens zu erdulden und gleichzeitig alten Vorurteilen, Klischees sowie Homo- oder Transphobie Vorschub zu leisten, darf im Jahr 2015 kein legitimes Verhalten mehr sein.

Für die inhaltliche Arbeit, welche das Festival begleitet, waren solch ablehnende Haltungen – mal offenkundig, mal eher versteckt – der Ausgangspunkt der Überlegungen zur neuen CSD-Kampagne. Diese gipfelten in der Floskel "Das kommt mir nicht in die Tüte!". Für den CSD Stuttgart 2015 erhält diese bekannte Redewendung durch das Motto "Akzeptanz! Was sonst?" nunmehr eine positive Deutung und wird mit dem Untertitel "Etwas anderes kommt mir nicht in die Tüte" untermauert.

 

Mit dem Motto, dem Plakat, der Akzeptanz-Tüte und den vielen geplanten Aktionen soll nachhaltige Aufklärungsarbeit geleistet werden. Schließlich ist Angst vor der Akzeptanz von Vielfalt unnötig. Und mit der vollständiger Gleichberechtigung droht auch keineswegs der Untergang des Abendlandes. Um Vorurteilen zu begegnen sind Information und Aufklärung, Dialog und Öffentlichkeit nötig. Die Akzeptanz-Tüte dient uns als auffälliges Symbol und spannendes Transportmittel. Sie entwickelt sich hoffentlich in den nächsten Monaten zu einem gefragten Medium – egal ob visuell, gedanklich, bei der Fotoaktion oder ganz konkret auf der Straße.

Um die Produktionskosten der Tüte in einer nennenswerten Auflage zu decken, ist die IG CSD Stuttgart e.V. auf Spenden angewiesen.

Akzeptanz und Gleichberechtigung

Zur Akzeptanz gehören auch gleiche Rechte. So sollen beim CSD 2015 zahlreiche offene Baustellen deutlich thematisiert werden: die Öffnung der Ehe, das gemeinsame Adoptionsrecht, die Aufhebung des Verbots der Blutspende für homosexuelle Männer, die Neufassung des Transsexuellengesetzes, die Rehabilitierung und Wiedergutmachung an Verfolgten des §175, eine Debatte über das Arbeitsrecht von Tendenzbetrieben sowie der Kampf gegen Hasskriminalität und einem Entgegenwirken gegen Homo- und Transphobie – um nur einige Beispiele zu benennen. Zudem gilt es, in den Köpfen der Menschen ein Bewusstsein für die Akzeptanz von Vielfalt in unserer Gesellschaft zu schaffen.

 

Fragen beantwortet das ehrenamtliche Organisationsteam des CSD Stuttgart gerne via Kontaktformular.

 

Bisherige CSD-Mottos der vergangenen Jahre:

  • Stuttgart ist bunt (2001)
  • Warm mit Charme (2002)
  • Vielfalt bewegt (2003)
  • Gesicht zeigen (2004)
  • Familie heute (2005)
  • Bist du auch normal? (2006)
  • Teil des Ganzen (2007)
  • Ich glaube… (2008)
  • macht Mut! (2009)
  • schön wär’s! (2010)
  • Generation Zukunft (2011)
  • Gleichbeschäftigt (2012)
  • tiefenToleranz (2013)
  • Wir machen Aufruhr! (2014)
>>> Jetzt online lesen...
oder kostenlos anfordern!
Video aus dem CSD-YouTube-Kanal:
LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj