CSD-Hocketse am 30. und 31. Juli 2016

CSD-Hocketse am 30./31. Juli 2016 - Straßenfest auf Markt- und SchillerplatzDer Begriff Hocketse stammt aus dem Schwäbischen und bedeutet so viel wie "da sitzen sie" oder "da hocken sie". Eine landestypische Beschreibung also für eine vielfältige Festgesellschaft, die gemütlich beieinander sitzt. Am 30. und 31. Juli, direkt im Anschluss an die CSD-Polit-Parade sowie die CSD-Kundgebung, füllten bei diesem CSD-Straßenfest zehntausende Gäste den Markt- und Schillerplatz sowie die Kirchstraße. Vom frühen Samstagnachmittag bis zum späten Sonntagabend wurde gehockt, flaniert, geguckt, geplauscht, gegessen, getrunken und den Darbietungen auf Bühnen oder Plätzen zugeschaut.

⇒ Bildergalerien ansehen: Galerie 1 | Galerie 2 | Galerie 3

Kulturbühne mit Musik und Unterhaltung

Die zweitägige Veranstaltung zu Gunsten des CSD-Vereins sowie unter der Schirmherrschaft von Gregor Gysi (MdB, DIE LINKE) fand im Herzen Stuttgarts statt. So stand der Marktplatz am Regenbogen-beflaggten Rathaus mit der großen Kulturbühne für eine bunte Mischung aus Unterhaltung und Musik. Mit dabei waren unter anderem Betty & Betty, die Big Band der Universität, Cosy Sundays, Claudia Gargiulo, Markus, Pink Party Plane, die Zackigen Zicken und viele weitere mehr. Als Überraschungsgäste gaben Culcha Candela am Samstagabend eine spontane Kostprobe ihrer Hits. Die Moderation der Kulturbühne übernahm Holger Edmaier.

CSD Stuttgart 2016: CSD-Hocketse Culcha Candela live on stage

Inhaltliche Beiträge rund um das CSD-Motto OPERATION SICHTBARKEIT sowie zu aktuellen LSBTTIQ-Themen beziehungsweise -Belangen kamen ebenfalls zur Sprache. Auch gab es eine Gedenkminute an die Opfer von Gewalt, beispielsweise beim schrecklichen Attentat auf "The Pulse" im Juni 2016 in Orlando/Florida.

Open-Air-Disco und Schlagersause

Hocketse: CSD-Straßenfest am 30. und 31. Juli 2016Der Schillerplatz lockte mit der legendären Open-Air-Disco. Für größtmögliche Vielfalt an elektronischer Musik zeichneten erstklassige DJanes und DJs aus der Region verantwortlich. Zudem stand am Sonntagnachmittag eine ausgedehnte Schlagersause mit zusätzlichen Überraschungen auf dem Programm am Schillerdenkmal.

Sonntags verband zudem ein vielfältiger "Markt der Möglichkeiten" die Plätze und lud zum Flanieren ein. Mehr als 60 Initiativen informierten in der Kirch- und Stiftstraße über ihre zumeist ehrenamtliche Arbeit sowie ihre Anliegen.

Mit einem Familienbereich in der Hirschstraße, neben dem Rathaus, war auch an die Kleinsten unter den Gästen der CSD-Hocketse gedacht.

Weitere Details zum Programm und ein zeitlicher Ablauf der Kulturbühne und der Open-Air-Disco sowie ein Lageplan zur einfachen Orientierung auf den Plätzen sind über die Navigation oben zu erreichen.

Programmflyer zur CSD-Hocketse herunterladen (PDF).

Hocketse: CSD-Straßenfest am 30. und 31. Juli 2016

Gastronomische Vielfalt

Gastronomisch bot das Straßenfest für nahezu jeden Geschmack das passende Angebot. An gut 50 Ständen war für gekühlte Getränke und leckere Speisen gesorgt. Egal ob herzhaft, süß, heiß, kalt, fleischhaltig oder vegan – Vielfalt wurde auch beim Essen und Trinken auf der CSD-Hocketse groß geschrieben. Eine Übersicht der Stände mit ihren Angeboten zeigt der Lageplan des Straßenfests.

Anlässlich der CSD-Polit-Parade und der CSD-Hocketse wurden die sechs großen Regenbogenflaggen der IG CSD Stuttgart e.V. als weithin sichtbares Symbol für Gleichberechtigung und Akzeptanz an der Rathaus-Außenfassade gehisst.

Entwicklung der Hocketse

Die erste Hocketse für Menschen mit HIV/AIDS fand 1992 auf dem Stuttgarter Wilhelmsplatz statt. Es war eine Art Familienfest, bei dem sich HIV-positive Menschen ohne Angst vor Ausgrenzung treffen konnten. Die Idee wurde 1992 von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. fortgeführt, die – zunächst auf dem Schiller- und später auf dem Markt- und Schillerplatz – die Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. veranstaltete.

Hocketse: CSD-Straßenfest am 30. und 31. Juli 2016Als im Jahr 2000 nach einigen Jahren Pause ein Christopher Street Day (CSD) mit Polit-Parade organisiert wurde, entschied man sich, ein gemeinsames Wochenende Ende Juli zu wählen. Fortan finden CSD-Festival und AHS-Hocketse in enger terminlicher Absprache statt.

Seit dem Jahr 2016 liegt nunmehr die Gesamtverantwortung für die Hocketse alleinig beim CSD-Verein. Die AIDS-Hilfe bleibt beim neuen CSD-Straßenfest als wichtiger Partner verbunden.

Sicherheit

Das Thema Sicherheit wird beim CSD Stuttgart schon immer sehr ernst genommen und daher stets großgeschrieben. Aufgrund der Ereignisse (Orlando, Nizza, München, Ansbach) in den Tagen vor der Demonstration, hat der CSD-Verein einige Hintergründe zu den Maßnahmen vor Ort zusammengefasst.

Standanfragen

Anfragen zur Buchung eines Standplatzes auf dem Straßenfest – egal ob Gastronomie, Information, Verkauf oder Promotion – können bereits mit Blick auf 2017 über ein Onlineformulars eingereicht werden. Die Einnahmen aus der Vermietung dienen der Finanzierung des CSD-Festivals.

CSD-Empfang: 15. Juli 2016

CSD-Empfang im Stuttgarter Rathaus am 15. Juli 2016

CSD-Gala: 22. Juli 2016

CSD-Eröffnungsgala am 22. Juli 2016 im Friedrichsbau Varieté

CSD-Polit-Parade: 30. Juli

CSD-Polit-Parade am 30. Juli 2016 durch Stuttgart

CSD-Hocketse: 30. und 31. Juli

CSD-Hocketse am 30./31. Juli 2016 auf Markt- und Schillerplatz


Erzähle der Welt davon

 

Kontakt

Fragen zum CSD Stuttgart 2016? Das ehrenamtliche Organisationsteam der IG CSD Stuttgart e.V. hilft gerne weiter. Schreib uns!

Unterstütze den CSD Stuttgart


Radiospots zum CSD Stuttgart 2016 bei antenne 1: