Wir sind die unbequemen Lesben!

Kategorie
Kultur & Lesung
Datum
08.02.2019 20:00 - 22:00
Veranstaltungsort
Frauenkulturzentrum Sarah - Johannesstraße 13, 70176 Stuttgart

Warum sind Lesben in den Medien so wenig sichtbar?

Und was können wir tun, um in der Öffentlichkeit mehr
vor zu kommen?

Elke Amberg hat 2011 eine Studie zu lesbischer Sichtbarkeit veröffentlicht: „Schön! Stark! Frei! Wie Lesben in der Presse (nicht) dargestellt werden.“ (Ulrike-Helmer-Verlag). Die Journalistin und Kommunikationswissenschaftlerin lieferte darin erstmals harte Zahlen und Fakten zur bisher nur gefühlten „Leerstelle Lesben“. In ihrer Präsentation zeigt sie typische Zeitungsartikel zu lesbischen Themen und analysiert wie Lesben oft verzerrt und marginalisiert dargestellt werden. Dazu erläutert sie Mechanismen und Hintergründe, warum Lesben in den Medien oft unerwähnt bleiben.

Im Anschluss können weitere interessante Fragen diskutiert werden: Was hat sich seit der Veröffentlichung des Buches getan? Wie wollen Lesben dargestellt werden? Und wie können wir aktiv werden, um in den Medien authentisch und angemessen präsent zu sein? Welche Regeln sind zu beachten? Und wo steht frau vielleicht sich selbst im Weg?

Eintritt: 6,00€ | Ermäßigt 5,00 €

 
 

Alle Daten

  • 08.02.2019 20:00 - 22:00

Erzähle der Welt davon

 

Kontakt

Fragen zum CSD Stuttgart 2018? Das ehrenamtliche Organisationsteam der gemeinnützigen IG CSD Stuttgart e.V. hilft gerne weiter. Schreib uns!

Flagge zeigen

Werde Mitglied im gemeinnützigen CSD-Verein: Drücke Solidarität aus, bestimme mit und genieße Vorteile rund um die ganzjährige Arbeit der IG CSD Stuttgart e.V.