Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Durch Klick auf den Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies,
entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zu unserer Datenschutzerklärung.

CSD-Polit-Parade am 28. Juli 2018

Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.

CSD-Polit-Parade 2018: Demonstration für Vielfalt durch Stuttgart am 28.07.

Den Höhepunkt des CSD-Kulturfestivals stellt ohne Zweifel die Polit-Parade durch die Stuttgarter Innenstadt dar. Diese ist als politische Demonstration nach dem Versammlungsrecht angelegt und dient dazu, die politischen und gesellschaftlichen Forderungen der Regenbogen-Community öffentlich darzustellen. Dazu gehören insbesondere lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen.

Kommt mit auf die Expedition WIR, denn unter diesem Motto steht die Stuttgarter Regenbogen-Parade 2018. Lasst uns alle gemeinsam am Samstag, 28. Juli ein leuchtendes Zeichen für Vielfalt, Respekt, Akzeptanz und Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft setzen.

Am 28.07. startet um 15:30 Uhr der diesjährige Marsch für die vollständige rechtliche Gleichberechtigung und gesellschaftliche Akzeptanz. Zur diesjährigen Demonstration werden erneut über 90 Formationen mit weit mehr als 5.000 Teilnehmenden im Zug erwartet. Laut Stuttgarter Zeitung säumten 2017 über 175.000 Besuchende am Straßenrand die farbenfrohe, friedliche und politische Demonstration.

Mitdemonstrieren

Als Formationen können Fuß- und Motorradgruppen, PKW sowie LKW teilnehmen. Den Rahmen für eine gelungene Präsenz auf der CSD-Polit-Parade geben die verbindlichen Teilnahmebedingungen zur Demonstration vor. Die Anmeldung mit einer eigenen Formation kann über ein Onlineformular oder auf dem Postweg (PDF-Formular) erfolgen. Anmeldeschluss ist der 29. Juni 2018. Aufschluss darüber, welche Gruppen, Initiativen, Projekte, Institutionen oder Unternehmungen am 28.07. Flagge zeigen werden, gibt zu gegebener Zeit die Anmeldeübersicht.

Einzelpersonen und kleinere Gruppen sind selbstverständlich ebenso willkommen, im Zug mitzumarschieren. Für sie gibt es die Möglichkeiten, sich entweder einer Formation anzuschließen – bitte Rücksprache mit der jeweiligen Gruppe halten, beispielsweise direkt bei der Aufstellung am Erwin-Schöttle-Platz – oder sich am Ende des Demo-Zuges einzureihen.

Demo-Ablauf

Demo-Strecke

Die bewährte Parade-Strecke wird auch 2018 von der Böblinger Straße im Stuttgarter Süden über den Marienplatz, die Tübinger Straße, die Eberhardstraße, die Markt- und Münzstraße zum Karlsplatz führen. Der Demo-Lindwurm findet mit den Redebeiträgen der Kundgebung auf dem Schlossplatz einen eindrucksvollen Schlusspunkt. Im Anschluss geht es mit der CSD-Hocketse, dem zweitägigen Straßenfest auf Markt- sowie Schillerplatz, munter weiter.

Strecke der CSD-Demonstration am 30.07.2016

Ursprung

Die Christopher Street Day-Veranstaltungen erinnern an den 28. Juni 1969 in New York. An diesem Tag setzten sich erstmals Transvestiten, Transsexuelle, Schwule und Lesben gemeinsam gegen staatliche Willkür und gewaltsame Übergriffe der Polizei zur Wehr. Schmelztiegel war die Bar "Stonewall Inn" in der Christopher Street.

Jetzt anmelden 


Erzähle der Welt davon

 

Kontakt

Fragen zum CSD Stuttgart 2018? Das ehrenamtliche Organisationsteam der gemeinnützigen IG CSD Stuttgart e.V. hilft gerne weiter. Schreib uns!

Flagge zeigen

Werde Mitglied im gemeinnützigen CSD-Verein: Drücke Solidarität aus, bestimme mit und genieße Vorteile rund um die ganzjährige Arbeit der IG CSD Stuttgart e.V.