fbpx

City-Initiative spendet Graffiti

Am 7. November 2020 sollte die Lange Einkaufsnacht "Stuttgart leuchtet" stattfinden, organisiert von der City-Initiative Stuttgart e.V. Aufgrund aktueller Corona-Maßnahmen wurde die Aktion abgesagt. Trotzdem setzt sich die CIS weiterhin dafür ein, den öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Stuttgart aufzuwerten. "Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Stadt dauerhaft schöner machen können", sagt City-Manager und CIS-Geschäftsführer Sven Hahn.

Drei vollkommen unterschiedliche Elemente sind aus diesem Grund aktuell in der Stuttgarter Innenstadt zu sehen.

Christoph Michl und SHIRO vor dem Graffiti des CSD Stuttgart

Bei der ersten Aktion handelt es sich um Lichtinstallationen in acht Schaufenstern, die mit historischen Bildern aus dem Stuttgarter Stadtarchiv arbeiten (→ Stadtfenster). Als weitere Aufwertung des öffentlichen Raums hat die CIS für eine dauerhafte Begrünung der Innenstadt gesorgt. Schon heute sind die ersten Bäume auf dem Kronprinzplatz zu sehen. Zudem hat die CIS vier großflächige Graffiti in Auftrag gegeben.

Alle Details finden sich in der aktuellen Pressemitteilung der CIS (→ PDF).

Graffiti zeigen Stuttgarter Events

Die City-Initiative Stuttgart hat die japanische Künstlerin SHIRO – eine internationale Größe im Bereich Graffiti – beauftragt, vier Stuttgarter Großveranstaltungen mit Spraydosen auf Leinwand zu bannen. Die rund zwei auf drei Meter großen Kunstwerke zeigen das Stuttgarter Weindorf, den Christopher Street Day, das Internationale Trickfilm Festival und den Cannstatter Wasen. Die Installationen werden im Lauf der kommenden Wochen an verschiedenen Orten in der Stadt ausgestellt. "Nach den Ausstellungen stellt die CIS die Graffiti den Veranstalter*innen zur Verfügung, so zu sagen als Spende in Zeiten ausgefallener Feste und Events“, erklärt City-Manager Hahn.

Danke schön!

"Wir sind zutiefst dankbar für diese wundervolle Geste der CIS", sagt Christoph Michl, Geschäftsführer der IG CSD Stuttgart e.V. "Denn über diese eindrucksvolle Aktion bleibt die gebeutelte Veranstaltungsbranche zumindest ein bisschen sichtbar. Das hilft in diesen schwierigen Zeiten als Event, nicht in Vergessenheit zu geraten", so der Leiter des CSD-Kulturfestivals weiter. Er ergänzt: "Zugleich fühlen wir uns unglaublich geehrt, dass eine so bekannte Künstlerin wie SHIRO den CSD Stuttgart mit viel Liebe zum Detail ganz großartig mit ihren Spraydosen charakterisiert hat."

Das Motiv lehnt sich an das Plakat des CSD 2019 und die damalig eingesetzte "Lady Liberty" an (→ Plakatmotiv). Mit den Begriffen "CSD" und "Vielfalt" sowie durch den Einsatz des farbigen Regenbogens werden klare Akzente für eine bunte Gesellschaft gesetzt.

Zu gegebener Zeit werden wir uns Gedanken darüber machen, wie das Graffiti langfristig eingesetzt oder untergebracht werden kann.

"Jetzt sagen wir erst einmal von ganzem Herzen Danke an die CIS sowie an SHIRO und freuen uns mit den anderen Veranstaltenden (→ Gruppenfoto) auf die Aufstellung der verschiedenen Installationen an spannenden Orten in der Stadt", so Christoph Michl.

Die CIS vertritt neben dem Handel, der Gastronomie und Kulturbetrieben auch die Veranstaltungsbranche in Stuttgart. Die IG CSD Stuttgart e.V. ist seit Anfang 2020 Mitglied in der CIS.

Die Künstlerin SHIRO ist in der Graffiti-Szene keine Unbekannte, in Japan wird derzeit ihr Leben verfilmt. Ihre Kunstwerke finden sich unter anderem in namhaften Hotels, auf den Kleidungsstücken bekannter Designer, zudem waren ihre Graffitis bereits Teil einer Kooperation mit der amerikanischen Profibasketball-Liga NBA.

Wann und wo die vier #0711-Kunstwerke genau zu sehen sein werden, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Im Gespräch sind neben der Markthalle auch Breuninger, die Einkaufszentren Gerber und Milaneo sowie weitere Orte in der Innenstadt.

Wir informieren selbstverständlich an dieser Stelle über etwaige Termine.

Gruppenbild mit Stuttgarter Veranstaltenden

Gruppenbild mit Stuttgarter Veranstaltenden

Bild: Stuttgarter Veranstaltende • von links: Thomas Klingenberg (Präsident Gesellschaft Möbelwagen), Bärbel Mohrmann (Pro Stuttgart e.V.), Sven Hahn (City-Initiative Stuttgart), Christoph Michl (IG CSD Stuttgart e.V.), SHIRO, Kerim Arpad (Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.), Dieter Krauß (Internationales Trickfilm Festival), Thomas Lehmann (Märkte Stuttgart), Marcus Christen (in.Stuttgart) vor den Graffitis von Stuttgarter Weindorf, Christopher Street Day, Internationalem Trickfilm Festival und Cannstatter Wasen.

Alle Details finden sich in der aktuellen Pressemitteilung der CIS (→ PDF).

2020 CSD Stuttgart Coronainfo

TERMINKALENDER

Mo Di Mi Do Fr Sa So
6
9
10
13
17
20
23
24
25
26
27
28
30
31

Wichtige Termine

8. Juli • CSD-Kinoabend auf dem Kulturwasen (vor Ort)

10. bis 26. Juli • Kulturtage aus dem CSD-Studio (Stream + vor Ort)

10. Juli • CSD-Rathausempfang (Stream)

17. Juli • CSD-Gala (Stream + vor Ort)

25. Juli • CSD-Kundgebung (Stream)

25. + 26. Juli • CSD-Online-Pride (Stream + vor Ort)

Video Gallery

Grüße aus dem Organisationsteam

Grüße aus dem Organisationsteam

More details
CSD-Neujahrsempfang • Vielfaltsbarometer

CSD-Neujahrsempfang • Vielfaltsbarometer

More details
CSD Stuttgart in der Tagesschau

CSD Stuttgart in der Tagesschau

More details
Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie 2020

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie 2020

More details
CSD Stuttgart 2020 • Trotz Corona: Wir verstärken weiter!

CSD Stuttgart 2020 • Trotz Corona: Wir verstärken weiter!

More details
CSD Stuttgart 2020: Interviews zum Motto

CSD Stuttgart 2020: Interviews zum Motto

More details
CSD-Hocketse 2019 mit “NOBLE GRAY”

CSD-Hocketse 2019 mit “NOBLE GRAY”

More details
CSD-Hocketse 2019 mit “Talk zu Haushaltsanträgen”

CSD-Hocketse 2019 mit “Talk zu Haushaltsanträgen”

More details
CSD-Hocketse 2019 mit “LiLA”

CSD-Hocketse 2019 mit “LiLA”

More details

Search